4. Internationales Circusfestival 2017

- Preisträger, Artisten, Nummern, Jury -

LOGO Festival 2017 6001

48 Artisten aus Deutschland, Israel, Finnland, Frankreich, Russland und aus der Mongolei gestalteten mit 16 Nummern das Programm des Festivals 2017 vom 09.04. - 14.04.2017. Die Artisten zeigten in zwei Shows am 12.04. um 19:30 und am 13.04. um 18:00 Uhr ihr Können.

Was die Presse schreibt:

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Echo Online

Hier finden Sie die Photos und Videos zum Festival 2017:

Photos von Theo Stadtmüller

Photos von Roland Humm

Video von Mittwoch

Video von Donnerstag

Die Aufführung von Mittwoch ist zudem auch auf Youtube zu finden:

Teil 1

Teil 2

Preisträger:

Zwei Hauptpreise in der Kategorie "über 16 Jahre":

 

33 pitreries 600Preis der Stadt Darmstadt: 

École de cirque Pitreries, Frankreich

Luftring

 

 

 

12 Khadgaa01 600Preis der Sparkasse Darmstadt:

 

Circus Khadgaam Mongolei

Diabolo

 

 

Ein Hauptpreis in der Kategorie "unter 16 Jahren":

 

25 Karusel 600

 

Preis der Fa. Entega: 

Circus Karusel, Russland

Rola

 

 

 

 

Publikumspreis:

 

31 waldoni 6001

 

Circus Waldoni, Darmstadt

Diabolo

 

 

 

Sonderpreise:

 

21 Helsinki 600Sonderpreis für das Beste Ensemble, gestiftet von der Dotterstiftung

Circus Helsinki, Finnland

Akrobatik

 

 

 

 

 

14 Imago 600Sonderpreis für die poetischste Darstellung, gestiftet vom Circus Waldoni

Circus Imago, München

Trapez

 

 

27 Montessori Akro01 600Sonderpreis für die beste Story, gestiftet von der Dotterstiftung

Montessorischule Aufkirchen

Akrobatik

 

 

 

 

 

25 moveto 600Sonderpreis der Jury für besondere Technik, gestiftet von der Firma Ballaballa

Move to Circus, Israel

Jonglage

 

 

 

Teilnehmer und Nummern:

1    Impuls, Köln - Jonglage

2    Varieté Voila, Bad Nauheim - Akrobatik

3    AkroKiel, Kiel - Vertikaltuch

4    Circus Waldoni, Darmstadt - Einrad

5    Imago, München - Tanztrapez

6    Khadgaa, Ulaanbaatar, Mongolei - Diabolo

7    Zirkus Chicana, Dietzenbach - Vertikalseil

8    Zirkus Halt die Luft an, Göttingen  - Seillauf

9    Circus Helsinki, Finnland - Akrobatik

10  Montessorischule Aufkirchen - Vertikaltuch

11  Circus Karusel, St.Petersburg, Russland - Rola Bola

12  Montessorischule Aufkirchen - Akrobatik

13  Zirkus Zarakali, Frankfurt - Trapez

14  Circus Waldoni, Darmstadt - Diabolo

15  Ecole de cirque Pitreries, Solliès-Pont, Frankreich - Luftring

16  Move to Circus Academy, Hadera, Israel - Jonglage

 

 Jury

Moderation

Choreographie

Sponsoren

 

Teilnehmer und Nummern

 

Impuls Köln - Jonglage

04 Impuls 600Wir sind 4 Freunde und arbeiten nun seit 1,5 Jahren zusammen in unseren Zirkus Disziplinen. Wir sind Teil der Zirkus Gruppe Impuls aus Köln, mit der wir jährlich eine Show in den AbenteuerHallen Kalk auf die Beine stellen. Nach der Teilnahme letztes Jahr beim Waldoni Festival und einer eigenen Show in Helsinki, widmen wir uns jetzt intensiv der Keulenjonglage.

Eine Schicht Keulenjonglage, eine Schicht Akrobatik, verfeinert mit etwas Tanz, einmal wenden… und fertig! Durch Rhythmus und fliegende weiße Keulen wollen wir die Zuschauer dort abholen, wo Sie gerade sind.

 

Zurück zum Seitenanfang

 

Varieté Voila, Bad Nauheim - Akrobatik

06 VarieteVoila 600

Die Idee ein Varieté an der Waldorfschule Bad Nauheim zu gründen wurde im Sommer 2002 geboren. In der damals entstandenen Varieté AG - heute im Verein VOILA e.V. integriert – trainieren seither regelmäßig 80 Schüler/innen auf ein großes Ziel hin: Einmal im Jahr aus dem Alltag raus und hinein ins Rampenlicht der Showbühne! Das Varieté VOILA lässt Jugendliche mit Freude über sich hinauswachsen, bietet Raum zur Entfaltung und funktioniert nur mit viel Eigenleistung.

Unter der professionellen Leitung von Sandra Morgantti trainiert ein Team von Freiwilligen, das sich der Idee und der „Magie“ des Varietés verschrieben haben.

Eine abwechslungsreiche Nummer, die sowohl ruhig als auch dynamische und schwungvolle Elemente beinhaltet. Eine Besonderheit sind unteranderem die frei gehaltenen Stangen auf denen anspruchsvolle Übungen ausgeführt werden.

 

Zurück zum Seitenanfang

 

 

AkroKiel - Vertikaltuch

 08 AkroKiel03 600Der Akrobatik-Kurs des Hochschulsports der Uni Kiel besteht seit Anfang der ‘90er Jahre unter der Leitung von Thomas Beckmann mit natürlich wechselnder Belegschaft in den Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen. Neben den beiden offenen Gruppen gibt es die Auftrittsgruppe, die in unterschiedlicher Größe/ Besetzung auch auf Familienfeiern, Sport-und Stadtfesten oder Betriebsfeiern auftritt. Alljährlich organisiert „AkroKiel“ ein Akrobatikfestival, zu dem mehr als 250 AkrobatInnen aus Deutschland und Nordeuropa anreisen.

In den buntgemischten, entspannten und sehr inhomogen Gruppen ist jeder Interessierte willkommen – so hat Lena dort sofort ein wunderbares neues „Trainings-Zuhause“ in Kiel gefunden!

Mit Begeisterung begann Lena am Vertikaltuch zunächst an Bäumen im Garten zu trainieren, bevor Sporthallen und die Welt des Zirkus mit ihren Austauschmöglichkeiten lockten. Moritz Kruit macht Musik seit er krabbeln kann. Inzwischen hat er ein paar Jahre geübt, Bühnenerfahrungen gesammelt und konzentriert sich jetzt ganz auf seine Leidenschaft als Singer/Songwriter.

Bruder & Schwester verknüpfen Musik und Luftakrobatik – beides mit viel Leidenschaft und Freude. Es entsteht eine besondere Nähe und Verbindung zwischen Bewegung und Musik. Wir möchten mit unserm gemeinsamen Spaß das Publikum verzaubern und es einladen, mit uns auf eine Reise durch die Höhen und Tiefen des Lebens zwischen den Sternen zu fliegen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Circus Waldoni, Darmstadt - Einrad

10 waldoni 600Seit 1999 besteht der Circus Waldoni, der aus einer kleinen Schulinitiative zu einem großen Projekt gewachsen ist. Circusgruppen werden ab dem Kindergartenalter bis zum an professionelles Niveau heranreichenden "Waldoni-Varieté" angeboten, so dass über 600 Kinder, Jugendliche und junge Menschen pro Woche in den „Creativhof Grenzallee“, den Standort des Circus im Süden von Darmstadt, kommen.  Ein besonderes Merkmal des Waldoni-Projekts ist das breitgefächerte Angebot  für Teilnehmer aus dem sozialen Brennpunktgebiet, für heilpädagogische Kinder, für ganz Kleine bis zu Senioren. Seit 2016  bietet der Circus auch eine "Masterclass" für junge Menschen an, die sich auf eine professionelle Circuskarriere vorbereiten wollen.

Unter der Leitung von Hassan Ouassini übten die 6 Mädchen aus verschiedenen Waldoni-Gruppen über ein Jahr lang zusammen ihre Einradnummer ein. Teilweise melancholisch, teilweise fröhlich, vor allem aber poetisch verbinden sie geschickt das Einrad mit dem Tanz.

Zurück zum Seitenanfang

 

Imago, München - Tanztrapez

14 Imago 600Der Circus Imago wurde im Frühjahr 2016 gegründet, seitdem haben etwa 30 Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit bis zu 4 mal die Woche diverse Circus-Disziplinen zu trainieren.

Jeder kennt diese Situation. Man steht kurz vor dem großen Auftritt und ist mit sich, seinem Aussehen, dem Make-Up und eigentlich allem unzufrieden. Genau diese Situation bespielt Tamara in ihrer verträumten aber doch spektakulären Tanz-Trapez Darbietung.

Zurück zum Seitenanfang

 

Khadgaa, Ulaanbaatar, Mongolei - Diabolo

12 Khadgaa01 600

Der „Circus Mongolia“ wurde 1997 durch eine Initiative von Khadgaa gegründet und hieß ursprünglich „Clown Studio“. Er versammelt talentierte Zirkusartisten, mit dem Ziel, die Mongolische Zirkuskunst in der Welt bekannt zu machen. Das Besondere am Circus Mongolia ist, dass wir professionell auftreten und dabei die Bräuche unseres Landes verbildlichen, z.B. durch Traditionellen Mongolischen Zirkus, Nationale Kleidung, Musik, Tanz und Schauspiel sowie verschiedene Zirkusdisziplinen. Wir treten überall auf: Im Zirkus, Shopping Center, Parks, Plätze… Unsere Artisten sind schon auf Tournee in Frankreich, Israel, Russland, China, Korea, Japan und den USA gewesen.

Sarnai begann im Alter von 6 Jahren ihre Zirkusfähigkeiten als Kontorsionistin zu trainieren. Mit 12 begann sie, mit dem Einrad aufzutreten. In den letzten zwei Jahren hat Sarnai sich dem Diabolo gewidmet und damit schon viele Preise gewonnen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Zirkus Chicana, Dietzenbach - Vertikalseil

16 Chicana01 600

Der Zirkus Chicana begann 1996 als Projekt in Dietzenbach und ist heute eine weit über die Stadtgrenzen hinaus erfolgreiche Zirkus- und Varietéinstitution. Rund 200 Nachwuchsartisten von 4 - 25 Jahren trainieren regelmäßig. Sie zeigen Aufführungen des Kinderzirkus, Varietéaufführungen, Weihnachtsvarieté und Weihnachtsmärchen.

Im zum Zirkus gehörenden Varieté "Menschen anders"  trainieren Jugendliche und junge Erwachsene und erschaffen zusammen außergewöhnliche Charaktere für ein etwas anderes Varieté. Die Artisten nutzen ihre Kunst um scheinbar normale Verhältnisse in spezifische Szenen zu verwandeln.

Der Reigen aus zirzensischer und darstellender Kunst zeigt die verschiedensten Talente: abenteuerliche Akrobatik, gewagten Tanz, einfallsreichen Slapstick, wirbelnde Luftakrobatik, Jonglage und mehr.

Mit Power, Kraft und präziser Genauigkeit zeigt Marie ihre Leidenschaft für das Seil. Mit ihrer selbst erarbeiteten Choreografie reißt sie die Zuschauer mit.
Marie ist seit 15 Jahren Mitglied im Zirkus Chicana und seit 7 Jahren Teil der Varietégruppe "Menschen Anders".
Ihre Spezialität ist die Akrobatik am Vertikaltuch bzw. Vertikalseil.

Zurück zum Seitenanfang

 

Zirkus Halt die Luft an, Göttingen  - Seillauf

18 haltdieluftan 600

Der Schulzirkus „Halt die Luft an“ der Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule entstand 1992 während einer Projektwoche. Geleitet wird der Zirkus von Lehrern und Sozialpädagogen der Schule. Ungefähr 30 Kinder und Jugendliche von der 5. Bis zur 13. Klasse proben zurzeit einmal in der Woche nach der Schule. Die Artisten führen ihre Nummern ab und zu bei kleineren Auftritten in nahegelegenen Kindergärten, Schulen oder anderen Festen vor und einmal im Jahr gibt es eine große Show in der Schule. Bald feiert der Zirkus sein 25 jähriges Jubiläum!

Charlotte und Pia sind zwei Schülerinnen der  10. Klasse und  seit ungefähr 5 Jahren beim Zirkus „Halt die Luft an“ dabei. Sie sind zusätzlich noch Mitglieder im niedersächsischen Jugendzirkus „Circ A‘ Holix“. Für ihre Seiltanz-Nummer haben sie das Lied „Love on the Brain“ von Rhianna ausgewählt. Es geht um einseitige Liebe auf den ersten Blick. Zwei Fremde treffen sich und der Typ fängt an zu flirten. Das Mädchen verliebt sich sofort in den Typen. Daraufhin hat sie nur noch „Love on the Brain“ und kann an nichts anderes mehr denken.

Zurück zum Seitenanfang

 

Circus Helsinki, Finnland - Akrobatik

21 Helsinki 600

Der Circus Helsinki ist eine Jugendzirkusschule in Helsinki, Finnland. Die Schule wurde vor 15 Jahren gegründet und ist seitdem schnell zu einem hochfrequentierten Zirkuslernzentrum herangewachsen, das von ungefähr 1000 Schülern besucht wird. Die Schule hat eine Vielzahl an Gruppen in jeder Altersklasse und bietet eine große Vielfalt an Zirkusdisziplinen an, von Jonglage über Luftakrobatik bis hin zu Hand-in-Hand und vielem mehr.

Nousee, was auf finnisch „Aufsteigen“ bedeutet, ist eine Pyramidennummer bestehend aus 15 jungen Artisten zwischen 13 und 17 Jahren (mit einem Altersdurchschnnitt von 14,7 Jahren). Nousee ist eine optimistische, interaktive und originelle Nummer, die garantiert das Publikum aus ihren Stühlen reißen wird. Die Artisten arbeiten perfekt zusammen um anspruchsvolle Pyramiden zu bauen – und es ist kaum zu übersehen, dass sie daran riesigen Spass haben

Zurück zum Seitenanfang

 

Montessorischule Aufkirchen - Vertikaltuch

23 Montessori Tuch 600

Den Schulzirkus der Montessorischule Aufkirchen gibt es seit 8 Jahren. Ursprünglich als Nachmittags AG gedacht, ist er inzwischen zum Aushängeschild der kleinen, ländlich geprägten Privatschule geworden. 70 Schüler der 2. bis 10. Jahrgangsstufe kommen zum wöchentlichen Training. Mit viel Elan und Dank großer Unterstützung ist es möglich alle Schulveranstaltungen mit Showbeiträgen zu bereichern, ein jährliches Varieté zu veranstalten und auch über die Schultore hinaus für Aufmerksamkeit zu sorgen. In engem Austausch mit befreundeten Zirkusgruppen entstehen gemeinsame Projekte, wird miteinander trainiert, voneinander gelernt und werden Ideen ausgetauscht. Längst ist der Zirkus für viele junge Artisten mehr als ein Teil der sonst oft leidigen Schule.

Die Nummer von Katrin besticht durch Poesie und Natürlichkeit. Dabei kombiniert sie ihre beiden Leidenschaften: das Lesen und die Luftakrobatik. Vertikaltuch und antiquarische Bücher bilden gemeinsam das dreidimensionale Bühnenbild, das in eine Zeit entführt in der die Schulbank noch aus massivem Holz und die Schreibunterlage aus Schiefer war. Es erinnert an Harry Potter Romantik wenn die schwebenden Bücher sich wie von selbst im Rhythmus der Artistin auf und ab bewegen. Ein poetisch zauberhafter Beitrag der zu berühren versteht.

Zurück zum Seitenanfang

 

Circus Karusel, St.Petersburg, Russland - Rola Bola

25 Karusel 600

Der Circus Carousel wurde im Jahr 1984 gegründet. Lange Jahre hatte er keinen Namen, bis der Direktor der Zirkusschule Hannover die Performance des Zirkus mit einem Karusel verglich.

Vlads Nummer nahm vor drei Jahren ihren Anfang, als Vlad mit seiner Mutter als Experiment einen kleinen Sketch in einem Genre erarbeitete, in dem er zuvor noch nie trainiert hatte. Das Ergebnis war wunderbar und ist nun eine der besten Nummern der Schule.

 

Zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

Montessorischule Aufkirchen - Akrobatik

27 Montessori Akro01 600

Den Schulzirkus der Montessorischule Aufkirchen gibt es seit 8 Jahren. Ursprünglich als Nachmittags AG gedacht, ist er inzwischen zum Aushängeschild der kleinen, ländlich geprägten Privatschule geworden. 70 Schüler der 2. bis 10. Jahrgangsstufe kommen zum wöchentlichen Training. Mit viel Elan und Dank großer Unterstützung ist es möglich alle Schulveranstaltungen mit Showbeiträgen zu bereichern, ein jährliches Varieté zu veranstalten und auch über die Schultore hinaus für Aufmerksamkeit zu sorgen. In engem Austausch mit befreundeten Zirkusgruppen entstehen gemeinsame Projekte, wird miteinander trainiert, voneinander gelernt und werden Ideen ausgetauscht. Längst ist der Zirkus für viele junge Artisten mehr als ein Teil der sonst oft leidigen Schule.

Die Szenerie könnte im alten Paris mitten im Künstlerviertel Montmartre angesiedelt sein. Ein Maler, der an einer Straßenecke seine Staffelei aufbaut und seiner gewohnten Tätigkeit nachgeht. Die ersten Pinselstriche sind gemacht, eine Ballerina entsteht auf seiner Leinwand. Doch plötzlich weiß der Maler nicht mehr wie ihm geschieht, denn das freche Bild schlüpft aus dem Rahmen. Eine wildverschmitzte Verfolgungsjagd beginnt. Mit Charme, Leichtigkeit und akrobatischer Überzeugungskraft hat die Nummer bereits auf einigen Bühnen begeistern können.

Zurück zum Seitenanfang

 

 

Zirkus Zarakali, Frankfurt - Trapez

29 Zarakali02 600

Zarakali ist ein Kinder- und Jugendzirkus in Frankfurt am Main. Seit dem Jahr 2000 trainieren dort jede Woche 130 Kinder und Jugendliche in verschiedenen Disziplinen in einem Zusammenspiel von artistischem Training, Körper- und Gruppenerfahrung. Es ist ein Ort, an dem eigene Fähigkeiten und Ausdrucksmöglichkeiten, sowohl alleine also auch in einer Gruppe entdeckt und in starken Bildern und phantasievollen Geschichten bei der jährlichen Aufführung auf die Bühne gebracht werden können. 

Zaelea trainiert seit ihrem sechsten Lebensjahr im Zirkus Zarakali und hat in den letzten Jahren die Arbeit am Trapez als ihr körperlich-theatralisches Ausdrucksmittel entdeckt.

In ihrer Darstellung beschäftigt sich Zaelea mit dem Entdecken und Vertrauen des eigenen Körpers, aber auch mit der Angst und dem Verstecken vor der Welt. Blind, mit verbundenen Augen entdeckt Zaelea das Trapez. Sie ertastet es zuerst vorsichtig und suchend und gewinnt dann immer mehr Sicherheit um sich mit Lust und Freude zu befreien, und mit offenen Augen der Welt zu begegnen.

Zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Circus Waldoni, Darmstadt - Diabolo

31 waldoni 6001

Seit 1999 besteht der Circus Waldoni, der aus einer kleinen Schulinitiative zu einem großen Projekt gewachsen ist. Circusgruppen werden ab dem Kindergartenalter bis zum an professionelles Niveau heranreichenden "Waldoni-Varieté" angeboten, so dass über 600 Kinder, Jugendliche und junge Menschen pro Woche in den „Creativhof Grenzallee“, den Standort des Circus im Süden von Darmstadt, kommen.  Ein besonderes Merkmal des Waldoni-Projekts ist das breitgefächerte Angebot  für Teilnehmer aus dem sozialen Brennpunktgebiet, für heilpädagogische Kinder, für ganz Kleine bis zu Senioren. Seit2016 Jahr bietet der Circus auch eine "Masterclass" für junge Menschen an, die sich auf eine professionelle Circuskarriere vorbereiten wollen.

Jung, dynamisch, erfolgreich. Diese Eigenschaften sind im gehobenen Management ein Muss. Verantwortung über Verantwortung, Verträge über Verträge, Akten über Akten. Doch mit Humor und Souveränität  kämpfen sich Niklas Meinhard und Johannes Braun aus dem tristen Büroalltag. Durch waghalsige Würfe, spielerisches Necken und ihr perfektes Zusammenspiel wissen sie mit ihrer Diabolonummer zu überzeugen.

 

Zurück zum Seitenanfang

 

Ecole de cirque Pitreries, Solliès-Pont, Frankreich - Luftring

33 pitreries 600

Die Zirkusschule Pitreries befindet sich in einem Dorf in Südfrankreich. Über das Jahr verteilt hat Pitreries über 370 Teilnehmer, dank der verschiedenen Projekte:  Zirkus-Motorik, adaptierter Zirkus und jährlich stattfindender Kurse für Erwachsene und Kinder im schulischen Umfeld. In den letzten Jahren hat der Zirkus außerdem seine jeweils besten Schüler für private Vorbeitungsschulen trainiert. Und in diesem Jahr feiert die Zirkusschule Pitreries ihr 20-jähriges Jubiläum.

Fanny besucht die Zirkusschule Pitreries seit 10 Jahren. Mit ihrem Partner Cléa Peugniez wurde sie für das Circus Festoval von Belgien in Tournai ausgewählt. 2016 wurde Fanny mit ihrer Luftringnummer für die Teilnahme an den regionalen und nationalen Treffen der Zirkusschulen ausgewählt.

Zurück zum Seitenanfang

 

Move to Circus Academy, Hadera, Israel - Jonglage

25 moveto 600

Die Türen der Move To Academy stehen Jugendlichen und Menschen aller Altersklassen offen, die Zirkus und Bewegung in ihrem Leben brauchen. Wir glauben, dass die Zirkuskünste dabei helfen können, sich in verschiedenen Lebensbereichen wie Kommunikation, Fokus, Konzentration in der Schule und am Arbeitsplatz und vielen mehr. Fortgeschrittene Teilnehmer treten mit der Stefanie Company auf.

Ines Lorca ist die künstlerische Leitung der Move To Circus Academy und die Choreografin der Stefanie Company. Shahar Kamay ist die pädagogische Leitung. „We jugg“ ist eine Einrad- und Keulenjonglagenummer der Stefanie Company, die von der Stefanie Company Youth und ihrer Leitung co-produziert wurde.

Zurück zum Seitenanfang

 

 

JURY

Tuja600

 

Erdenetuya (Tuya) Erdenetogtoh-M., Selbstständige Zirkustrainerin, über 30 Jahre Erfahrung als Artistin auf Bühnen weltweit, Gewinnerin des Silbernen Clowns beim Internationalen Zirkusfestival in Monte Carlo

Zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Ele Jancke Ausschnitt 400

 

Ele Jancke, Diplom Berlin, Preisträgerin Wiesbaden, Engagements u.a. Cirque du Soleil, Palazzo, Wintergarten (Berlin), Tigerpalast (Frankfurt), tritt mit Ihrer Schwester im "Duo Elja" auf

 Zurück zum Seitenanfang

 

 

Jens Thorwchter-Jeton Foto Bahman J.-Brger 400

 

Jens Thorwächter alias "Jeton" ist ein Jongleur der Weltklasse. Circusschule Brüssel (Ecole sans filet), 2013 Award of Excellence in den USA (International Jugglers’ Association), 2016 Preisträger beim 11. Internationalen Circusfestival in Budapest, Auftritte im Circus Krone, Roncallis APOLLO, GOP Varietés, Hacienda Hotel Las Vegas, NGK Osaka, Casino San Remo u.v.a.

Zurück zum Seitenanfang

 

Daniel neu 2016

 

Daniel Mathez, Akrobatiktrainer des Circus Waldoni, Preisträger beim Circusfestival Monte Carlo,
viele Jahre Auftritte im "Moulin Rouge", Paris 

Zurück zum Seitenanfang

 

 

Holger 600

 

 Holger Spreer, seit ca. 30 Jahren als Akrobat/ Artist, Preisträger Circusfestival Budapest 1996, Preis ´bester Zirkus- Act 1996´, Zirkus L.Knie 1996- 1999, Zirkus Krone 1999, Zirkus Roncalli 2004- 2008

        Zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 Elke Drews Protrait 600Elke Drews,Mimenschule von Etienne Decroux und Schule für Pantomime von Ella Jaroszewicz. Commedia dell'Arte bei Attilio Maggiulli, Engagement bei Comedie Italienne (Paris), Schule für Clowns (Hofheim)

 

 

 

 

 

MODERATION

Moderation Sebastian  Aziza.jpeg 400

 

Sebastian Utecht und Aziza Bouizedkane.

Aziza Bouizedkane und Sebastian Utecht sind freischaffende darstellende Künstler und arbeiten seit 2012 als Duo "Theater Labaaz"  zusammen. Auf der Bühne zeigen sie mit ihren überspitzten Personagen eine Parodie des Alltäglichen.

 

 

 

 

 

Zurück zum Seitenanfang

 

CHOREOGRAPHIE

Sarah 600Sarah Behrle


Nachdem Sarah Behrle ihre Ausbildung zur Artistin an mehreren französischen Circus Schulen abgeschlossen hat (ENACR, Lido), steht sie mit verschiedenen Circus Theater Compagnien international auf der Bühne. Mittlerweile liegt ihr Schwerpunkt auf Gruppenleitung und Inszenierungsarbeit in den Bereichen, in welchen die Künste Circus, Tanz, Theater und Musik zu einer Einheit verschmelzen. Seit vielen Jahren macht sie Regie, unterrichtet und gibt Workshops in unterschiedlichen sozialen, pädagogischen und kulturellen Kontexten. Sarah Behrle ist dem Circus Projekt Waldoni seit vielen Jahren sehr verbunden und freut sich auch beim 4. Waldoni Festival wieder dabei sein zu dürfen. Es ist immer wieder spannend und überraschend in so kurzer Zeit Choreographien mit dieser multikulturellen, begeisterten Gruppe junger Nachwuchsartisten entstehen zu lassen.


 

 

Zurück zum Seitenanfang

 

 

SPONSOREN

 Wir bedanken uns bei allen, die unser Festival unterstützen:

Stadt Darmstadt - Preisgeld

Kulturamt der Satdt Darmstadt - Zuschuss zu allgemeinen Kosten

Sparkasse Darmstadt - Preisgeld

Bürgerstiftung Darmstadt - Preisgeld

Fa. Entega - Preisgeld

Hans Erich und Marie Elfriede Dotter Stiftung - Zuschuss zu Reisekosten und Preisgeld

Fa. Ballaballa - Preisgeld

Zurück zum Seitenanfang